Deutsch English

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lieferungs- und Zahlungsbedingungen
Wir liefern nur aufgrund dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.

Unser Angebot gilt freibleibend. Irrtum und Änderung sind ausdrücklich vorbehalten.

Zustandekommen des Vertrages
Alle Angebote sind unverbindlich. Der Vertrag mit dem Kunden kommt erst durch einen Auftrag des Kunden und dessen Annahme durch uns zustande. Der Auftrag wird angenommen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung an den Kunden oder durch Lieferung der bestellten Waren. 

Lieferung und Preise
Die Preise verstehen sich in Euro ab Werk, ausschließlich Frachtkosten, inklusive der gültigen MwSt. von z.Zt.19%
bzw. 7%.
Der Mindestauftragswert beträgt  34,- EURO. Aufträge unter dem Mindestbestellwert werden nur in Ausnahmefällen angenommen, hierbei berechnen wir 7,- EURO Bearbeitungsgebühr. Bei Neukunden liefern wir ausschließlich gegen Vorkasse.

Die Wahl der Versandart bleibt uns vorbehalten. Von uns genannte Fristen und Termine gelten unter dem Vorbehalt, dass wir selbst rechtzeitig beliefert werden. Kommt der Besteller in Annahmeverzug, nimmt er etwa die bestellte Ware ganz oder teilweise nach Bereitstellung und Benachrichtigung nicht ab, oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, sind wir berechtigt, den uns entstehenden Schaden einschließlich eventuell anfallender Mehraufwendungen geltend zu machen. Weiter geht die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der bestellten Sache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über wo er in Annahmeverzug gerät.  

Zahlung
Der Kaufpreis beinhaltet die gesetzliche Mehrwertsteuer und wird nach Lieferung der bestellten Ware und gleichzeitiger Zustellung der Rechnung sofort ohne Abzug fällig.
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Bei Zahlungsverzug werden für jede Mahnung 5,- Euro Mahngebühren und die zur Zeit üblichen Bankzinsen (Kontokorrent) berechnet. Im Fall von Teillieferungen bleibt anteilige Fakturierung ausdrücklich vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass wir bei Neukunden ausschließlich gegen Vorkasse liefern.

Versand
Die Versandkosten betragen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland pauschal je Bestellung 8,- EURO.
Bei Lieferungen ins Ausland werden die aktuellen Versandgebühren der Deutschen Post AG / DHL in Rechnung gestellt. Ab 500,- EURO Warenwert liefern wir im Innland bei Kleinteilen frei Haus. Sperrige Güter werden ab Werk versandt, bei Bahnfracht frei Bestimmungsstation, Rollgeld zu Lasten Empfänger. Verpackungskosten werden grundsätzlich nicht berechnet, ausgenommen es handelt sich um aufwendige Spezialverpackung  

Garantie
Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften und beträgt 24 Monate, soweit nichts anderes geregelt ist. Die Garantiefrist wird gerechnet ab Versendung.Hierin eingeschlossen ist der Ersatz von Mangelfolgeschäden.
Bei Mangelfolgeschäden ist unsere Ersatzpflicht auf die Deckungssumme unserer Produkthaftpflichtversicherung beschränkt. Darüber hinausgehende Ansprüche des Bestellers, gleich auf welchem Rechtsgrund diese beruhen, sind ausgeschlossen, insbesondere haften wir nicht für einen entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden, außer diese Schäden wurden vorsätzlich oder grobfahrlässig durch uns verursacht.
Schadensersatzansprüche wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften haben zur Voraussetzung, dass wir im Rahmen der getroffenen Absprachen ausdrücklich derartige Zusicherungen schriftlich abgegeben haben. Rücksendungen an uns haben stets frei zu erfolgen, unfreie Sendungen können von uns nicht angenommen werden. Der Garantieanspruch erlischt bei unsachgemäßem Gebrauch der Sache.
In Falle berechtigter Beanstandungen innerhalb der Gewährleistungsfrist hat der Kunde zunächst das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Falls notwendig, tauschen wir den Artikel ganz oder teilweise um. Schlägt ein Nachbesserungsversuch fehl oder ist dem Kunden eine Nachbesserung nicht mehr zuzumuten, so kann er nach
seiner Wahl Rückgängigmachung des Kaufvertrages (Wandlung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen.
Gewährleistungsverpflichtungen bestehen dann nicht, wenn ein Fehler nicht oder nicht fristgerecht angezeigt wurde und uns nicht unverzüglich Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben wurde, ferner bei unsachgemäßer Behandlung oder Überbeanspruchung der Ware, bei Verwendung von Teilen, die unsererseits nicht genehmigt worden sind, die die Funktion und Eigenschaften der Ware negativ beeinträchtigen, bei ungenehmigter Veränderung der Ware sowie bei Nichtbefolgung der Vorschriften über die Behandlung, die Wartung und Pflege der gelieferten Gegenstände. Natürlicher Verschleiß ist stets von der Gewährleistung ausgeschlossen.
 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (PhysioShop, Jan Šafr, Branderweg 28, 91058 Erlangen, Tel: 09131-9402978, Fax: 09131-9402996, Email: bestellung@physioshop.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zuzückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen eventuellen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 


Beanstandungen
In Übereinstimmung mit den im Handelsgesetz geltenden Untersuchungs- und Rügepflichten ist die Ware nach Erhalt unverzüglich auf Mängel zu untersuchen. Reklamationen haben spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich zu erfolgen und geben kein Recht zur Zurückhaltung oder Kürzung von Zahlungen. Das Recht zur Nachlieferung, Wandlung oder Minderung des Kaufpreises steht dem Besteller nur dann zu, wenn eine Nachbesserung durch uns oder einen von uns autorisierten Dritten aus
technischen Gründen nicht möglich ist oder endgültig fehlgeschlagen ist. Die Zurücksendung von bemängelten Waren ist nur zulässig, falls wir schriftlich zugestimmt haben, sie hat franco Herstellerwerk oder an eine von uns benannte andere Adresse zu erfolgen.

Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns ausdrücklich das Eigentum an der Kaufsache bis zur Erfüllung sämtlicher Zahlungen
aus dem konkreten Auftragsverhältnis bzw. bis zum Eingang aller Zahlungen aus laufender Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Dies gilt auch ausdrücklich dann, wenn sich der Besteller zur Erfüllung seiner Verbindlichkeiten eines Dritten mit unserer Kenntnis und unserem Einverständnis bedient, etwa im Rahmen eines Delkredere-Vertrages. In diesem Fall erlischt der Eigentumsvorbehalt erst dann, wenn die entsprechende Zahlung auf unseren Konten gutgeschrieben ist bzw. bei einem Kontokorrentverhältnis der entsprechende Saldo ausgeglichen wurde.
Soweit der Besteller für uns erkennbar ein Wiederverkäufer ist, ist er berechtigt, die gelieferte Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen, wobei er uns bereits jetzt sämtliche Forderungen in Höhe des ihm in Rechnung gestellten Kaufpreises abtritt, die dem Besteller gegenüber seinen Kunden oder Dritten erwachsen. Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung der verkauften Ware ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung ist nicht zulässig. Bei Weiterverkauf der Vorbehaltsware gegen Kredit ist der Besteller verpflichtet, zur Sicherung der Rechte des Lieferanten, die Eigentumsverhältnisse an der Vorbehaltsware offen zu legen. Jegliche Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Besteller wird stets von uns vorgenommen. Bei abgetretenen Forderungen bleibt der Besteller bis auf Widerruf zum Forderungseinzug berechtigt und verpflichtet. Der Besteller hat uns umgehend auf unsere Aufforderung hin die genaue Bezeichnung der Schuldner mitzuteilen und diesen die Abtretung anzuzeigen, wenn dies zur Realisierung unserer Ansprüche notwendig werden sollte, wobei auch wir berechtigt sind, die abgetretenen Forderungen selbst einzuziehen. Letzteres erfolgt dann, falls eine Vermögensverschlechterung bei dem Besteller eintritt, er generell seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, in jedem Fall bei Stellung eines Konkurs- oder Vergleichsantrags und bei Zahlungseinstellung. In diesen Fällen erlischt die Einziehungsermächtigung des Bestellers auch ohne unseren ausdrücklichen Widerruf.

Generell trifft den Besteller die Verpflichtung, die Vorbehaltsware pfleglich zu behandeln, sie auf eigene Kosten gegen die üblichen Schadensrisiken wie Feuer, Wasser und Diebstahl in ausreichender Höhe zu versichern. Versicherungsschäden gelten in Höhe des Warenwerts zuzüglich uns etwaig entstehender Kosten und Auslagen als abgetreten.
Bei drohenden Pfändungen oder sonstigen Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware bzw. auf die abgetretenen Kaufpreisforderungen bei Weiterveräußerung unterrichtet uns der Besteller umgehend, um es uns zu ermöglichen, die im konkreten Fall erforderlichen gerichtlichen und außergerichtlichen Maßnahmen einzuleiten. Tut er dies nicht oder nicht rechtzeitig, haftet er uns für den darin entstehenden Schaden.
In jedem Fall sind wir berechtigt, falls konkret Gefahr für die Vorbehaltsware und damit uns zustehenden Ansprüche besteht, selbst oder durch Beauftragte Zugriff auf die Ware zu nehmen und durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass die uns zustehenden Rechte nicht beeinträchtigt oder vereitelt werden. Dies schließt den Zutritt zum Lagerplatz der Ware ohne die Zustimmung des Bestellers mit ein. Ist die Ware bei Dritten gelagert, verpflichtet sich der Besteller, auch deren Zustimmung bereits im Zeitpunkt der Einlagerung der Ware zu erlangen.
Wir verpflichten uns, bestehende Sicherungen dann auf Verlangen des Bestellers freizugeben, falls deren Wert die zu sichernde Forderung um 20 % übersteigt.
Im Rahmen eines Vergleichs oder Konkurses erstreckt sich der Eigentumsvorbehalt auf sämtliche zur Masse gehörende, von uns gelieferte und bereits vom Besteller bezahlte Ware zur Erfüllung unserer sämtlichen Forderungen. Ferner steht uns das Aussonderungsrecht Flach §§ 43, 46 Konkursordnung zu, falls eine Zahlungseinstellung des Bestellers vor Erfüllung unserer Forderungen erfolgt.

Haftung
Falls unsere Haftung nicht aufgrund bestehender zwingender gesetzlicher Vorschriften weitergehend ist, haften wir gleich aus weichem Rechtsgrund nur bei vorsätzlichem oder grobfahrlässigem Handeln bzw.
Unterlassen. dies gilt auch tut unsere Angestellten. Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen sowie sonstige Beauftragte.

Datenschutz
Personengebundene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie des Datenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben. .Die übermittelten Daten werden vertraulich behandelt und NICHT an Dritte weitergegeben.

Schlussbestimmungen
Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch eine wirksame Regelung ersetzt, die dem mutmaßlichen Willen der Vertragsparteien entspricht. Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Erlangen (Bayern)
.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

PhysioShop

Jan Šafr

Branderweg 28

91058 Erlangen

Tel: 09131-9402978, Fax: 09131-9402996, Email: bestellung@physioshop.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am:

erhalten am:

Belegnummer:

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum

_____________________________ (*) Unzutreffendes streichen

 

Zurück

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller

01. Terminzettelb...

1,90 EUR
zzgl. Versandkosten

02. Noppenball Ø ...

3,90 EUR
zzgl. Versandkosten

03. Theraband grü...

9,90 EUR
zzgl. Versandkosten

04. Theraband gol...

21,90 EUR
zzgl. Versandkosten

05. Thera-Fix Fix...

1,95 EUR
zzgl. Versandkosten

Newsletter Anmeldung

eMail-Adresse: